BANDHA
Die 3 yogischen Verbindungen

Viel mehr als den Körper zu bewegen, bedeutet Yoga im tantrischen Kontext, zu lernen, Energie (Prana) geschickt zu kontrollieren und ihr kunstvoll Form zu geben.
Denn Prana bewegt sich immer. Und wenn wir nicht wollen, dass sich unsere Lebensenergie in alle Richtungen zerstreut, ist es unsere Aufgabe zu meistern, wie und wohin sie sich bewegt.

WARUM BANDHA?

Die Absicht einer Asanaspraxis liegt in der Beseitigung von Blockaden im Energiefluss. Das ist auch der Grund, warum du dich nach einer Yoga-Einheit besser fühlst als zuvor.

Verschlusstechniken, genannt Bandhas sind ein wichtiges Konzept und die nächste Stufe von Yoga. Diese psycho-physiologischen Kontraktionen werden in den Schriften als fortgeschrittenere Praxis als Asana bezeichnet. Es handelt sich um den logischen nächsten Schritt, um nicht nur Hindernisse im Energiefluss zu entfernen, sondern Energie zukünftig auch entwickeln und speichern zu können.

Du bist hier richtig, wenn du die energetische Komponente mit ins Spiel bringen und dadurch die Wirkung deiner Praxis multiplizieren möchtest.

WAS BEKOMMST DU?

Du erlernst die Verschlusstechniken Jalandhara Bandha, Uddiyana Bandha und Mula Bandha in Theorie und Praxis und wie du sie in der Atem- und Asanapraxis einsetzt.

  • Ein Skriptum/Workbook mit detailierten Beschreibungen und allerlei Hintergrundwissen aus der Tradition zum Einsatz dieser Verbindungstechniken
  • Zu jedem Bandha ein ca. 10-15 minütiges Video-Tutorial
  • Eine Video-Yogaklasse (ca. 60 min)
    Asanas und bewusste Atemlenkung bringen uns dabei ganz natürlich in Beziehung mit den Bandhas und helfen uns die Energie an den richtigen Platz zu bringen und sie zu halten.
  • Alle Unterlagen stehen zum Download zur Verfügung

Bist du bereit, deine Yogapraxis auf die nächste Ebene zu katapultieren ☺️?
Dann bist du hier richtig!

Ab März erhältlich