AJNA | Träger des 6. Sinns

Weisheit . Vision . Innere Führung . Intuition.

Wo? Oberstes Ende der Wirbelsäule, Punkt zwischen den Augenbrauen.

In Ajna beginnt die Suche nach des Pudels Kern, hier wird es Zeit den Verstand zu verlieren, um die Fähigkeiten des Geistes jenseits von logischem und rationalem Denken zu erkunden. Hier eröffnet sich eine Wirklichkeit, die weit über die begrenzte Wahrnehmung unserer fünf Sinne hinaus geht.

Einsichten jenseits von Plus-Minus-Listen

Während du mit den Unsicherheiten des Lebens konfrontiert bist, wähle deine Intuition als Beschützer und Ratgeber. Sie hält dich fern vom Schubladisieren, vom Denken in vorgefertigten Kategorien. Sie behütet dich davor, Unerklärbares aus zu lassen und Unfertiges abzutrennen.

Dein Geist formt die Welt

Finde Gefallen daran, deine geistigen Möglichkeiten neu kennen zu lernen, denn der Geist ist ein machtvolles Instrument, das nie als Folterwerkzeug gedacht war. Und entgegen der gängigen Meinung ist ist nicht wirklich so, dass du „nur glaubst, was du siehst.“ Im Gegenteil: „Du siehst nur das, was du glaubst.“ Also. Kreiere deine Vision. Der Guru bist du.

Nektar für Ajna: Werde dir klar darüber, welche geistigen Muster sich eingeschlichen haben. Vielleicht wir es Zeit für eine neue Platte? Mehr dazu erfährst du hier.